Terminanfrage

info@hm-biovital.de    Telefon: 0511 / 763 716 05

Kryolipolyse – Kältebehandelung

Kryolipolysemaschine

Kryolipolyse ist ein Premium Cooltech-System für intensives Body Contouring. Der Begriff Kryolipolyse kommt aus dem griechischen und setzt sich aus den Wörtern kryos = Frost, lipo = Fett und lysis = Auflösung zusammen. Nicht nur in unserem Institut ist die Kryolipolyse etabliert, die Behandlungsmethode wird weltweit von führenden Dermatologen eingesetzt.

Wir führen die Behandlung in unserem Institut in Hannover mit dem System von Cooltech® durch. Das Cooltech® System erlaubt uns ein nicht invasives Verfahren zur Beseitigung unerwünschter Fettpolster zu behandeln. Durch lokale Kälteeinwirkung tritt die Wirkung in Kraft. Fettzellen reagieren empfindlicher auf Kältereize als die Haut um das umliegende Körpergewebe. Kryolipolyse eignet sich besonders gut für Anwendungen am Bauch, Flanken im Rückenbereich, Oberschenkel, Gesäß und Oberarmen. Die Behandlungsmethode kann auch erfolgreich eingesetzt werden, um ein Doppelkinn zu behandeln.

Wir sind Ihr Ansprechpartner für Kryolipolyse in Hannover

Die Kryolipolyse

Die Kryolipolyse ist ein klinisch getestetes, nicht-invasives Verfahren zur Beseitigung von unerwünschten Fettdepots mit gezielter Kälte. Diese Behandlungsmethode stammt aus den USA. Entwickelt wurde die Kältetherapie von Wissenschaftlern der renommierten Harvard Medical School (USA). Bei der Behandlung wird die Anfälligkeit von Fettzellen gegenüber Kälte genutzt, um diese schonend und ohne Ausfallzeit zu behandeln.

Vorteile der Kryolipolyse

  • Wirksam ab der ersten Behandlung
  • Nicht invasiv
  • Ohne Ausfallzeit
  • Hohe Kundenzufriedenheit
  • Höchste Sicherheit
  • Hautschonend und schmerzarm

Wie funktioniert die Behandlung?

Es kommen verschieden geformte Kälte-Applikatoren zum Einsatz, die das entsprechende Fettgewebe mittels Vakuum in den Applikator einziehen und ca. 70 Minuten kontrolliert auf Temperaturen unterhalb des Gefrierpunkts herunterkühlen. Ein Kälteschutztuch, dass auf die Haut aufgelegt wird, schützt das umliegende Gewebe bei der Behandlung.

Damit die Behandlung erfolgreich ist, müssen die Fettzellen in einer Tiefe von 2-3 cm auf eine Temperatur von 0°C bis +4°C heruntergekühlt werden. Um diese innere Temperatur zu erreichen, muss eine Außentemperatur (im Applikator) von -8°C bis -10°C erreicht werden. Nur diese Temperatur garantiert optimale Bedingungen für eine dauerhafte Zerstörung der Fettzellen. Bereits kleine Temperaturschwankungen beeinflussen das Ergebnis negativ und können Kälteverbrennungen produzieren.

Nach Ablauf der Behandlungszeit werden die Applikatoren wieder abgenommen. Das tiefgefrorene Gewebe wird nach Abnahme der Applikatoren für wenige Minuten massiert. Danach können Sie die Praxis verlassen und wie gewohnt Ihrem Alltag nachgehen. Da, das Fettgewebe sehr sensibel gegenüber Kälte ist, wird es durch die kontrollierte Kältezufuhr unwiderruflich geschädigt und vom Körper langsam abgebaut.

Wirkungsweise der Behandlung

 

Wann kann ich mit den Ergebnissen rechnen? 

 

Durch die tiefe Kältewirkung im Fettgewebe löst die Behandlung einen kontrollierten Zelltod (Apoptose) der Fettzellen aus. Dieser natürliche Prozess läuft geregelt und frei von starken Entzündungen ab.

 

 

Der Körper benötigt wenige Wochen um die zugrunde gegangenen Fettzellen und das freigesetzte Fett ab zu transportieren. In der Regel sind die ersten Ergebnisse bereits nach drei Wochen zu fühlen und zu sehen.

Die Wirkung entwickelt sich jedoch weiter und ist nach drei Monaten vollständig abgeschlossen.

 

In nachfolgenden Fällen darf die Kryolipolyse nicht eingesetzt werden:

  • Schwangerschaft und Stillzeit,
  • akute oder chronische Hautpathologie im Behandlungsareal,
  • sonstige schwere Erkrankungen der Organe (speziell Leber, Niere, Harnblase, Darm, Blutgefäße o. ä.)
  • akute Infekte oder ärztliche Therapiemaßnahmen (Antibiotikum o.ä.).

Mögliche Nebenwirkungen nach der Behandlung:

  • Schwellung 4-6 Tage,
  • Rötungen 1-3 Tage
  • Hämatome 1-7 Tage,
  • Oberflächliches Taubheitsgefühl bis zu 14 Tagen,
  • leichte Schmerzen/Druckgefühl,
  • erhöhte Cholesterinwerte im Blutspiegel (bei einer ärztlichen Blutkontrolle).

Eine wiederholte Anwendung der Kryolipolyse ist abhängig vom Areal und das gewünschte sowie besprochene Maximalergebnis. Wir empfehlen einen Behandlungszyklus im vierwöchigen Abstand.
In der Regel sind 2-4 Anwendungen nötig im das gewünschte Ziel zu erreichen.

Eine Kryolipolyse Behandlung lässt sich auch mit einer Injektionlipolyse (Fett-weg-Spritze) kombinieren. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Kryolipolyse Behandlung nicht zur Gewichtsreduktion dient und kein Ersatz für eine Ernährungsumstellung und sportliche Aktivitäten ist.